Titelbild%20Projekt%202008_Kamerun_P1060

Projekte

Im Laufe ihres nun fast 20-jährigen Bestehens hat die Lore-Keller-Stiftung mit verschiedenen

Hilfsorganisationen und Vereinen zusammengearbeitet, aber auch in Einzelfällen Menschen in Notsituationen helfen können.

 

Unsere Stiftungsarbeit orientiert sich ganz an dem Credo des Gründungsvorstands Chris Keller: direkte, nachhaltige Hilfe leisten und dabei den finanziellen Aufwand in der Administration so gering wie möglich halten.

 

Wir möchten Ihnen hier stellvertretend für unsere Kooperationen zwei der

Vereine vorstellen, die von der Lore-Keller-Stiftung seit Jahren unterstützt werden.

Im Ausland

Seit 2007 unterstützt die Lore-Keller-Stiftung die Deutsche Cleft Kinderhilfe e.V. (www.spaltkinder.org).

Jedes Jahr werden weltweit etwa 250.000 Kinder mit einer Lippen-Kiefer-Gaumenspalte geboren. Während diese Fehlbildung bei uns direkt nach der Geburt behandelt wird, sterben in Entwicklungsländern viele Kinder mit Lippen-Kiefer-Gaumenspalte noch im ersten Lebensjahr an der Folge von Vernachlässigung oder Unterernährung.

 

Spaltkinder werden stigmatisiert und ausgegrenzt und leiden ihr Leben lang unter den Folgen der Fehlbildung. Je nachdem wie schwerwiegend die Spaltbildung ausgeprägt ist, desto größer sind die Folgen auch für das Schlucken und Atmen und die Sprachentwicklung des Kindes.

Die Deutsche Cleft Kinderhilfe setzt sich in 12 Ländern für Spaltkinder ein. Neben der Finanzierung der Operationen und den nötigen Folgebehandlungen leistet die Hilfsorganisation vor allem nachhaltige Entwicklungshilfe mit dem Aufbau selbstständiger medizinischer Strukturen in den Ländern.

 

Seit Beginn der Zusammenarbeit mit der Deutschen Cleft Kinderhilfe hat die Lore-Keller-Stiftung 7.600 Operationen auf drei Kontinenten ermöglicht. Für uns ist jedes Kinderlächeln ein unbezahlbarer Schatz und wir sind sehr dankbar, einen Teil zu dieser grandiosen Zahl beigetragen zu haben. All diesen Kindern und ihren Familien in so vielen Teilen der Welt wurde durch den unermüdlichen Einsatz des Teams der Deutschen Cleft Kinderhilfe geholfen.

Wir freuen uns so sehr, dass im schwierigen Corona-Jahr 2020 - im Gegensatz zu international reisenden Ärzteteams – die lokalen Chirurgen der Deutschen Cleft Kinderhilfe arbeiten und viele Spaltkinder operieren konnten. Dies liegt am nachhaltigen Konzept der Deutschen Cleft Kinderhilfe, die qualifizierte einheimische Chirurgen vor Ort auswählt, deren Weiterbildung fördert und mit ihnen langfristige Kooperationen eingeht. In den afrikanischen Ländern bilden sie selbst Chirurgen aus und weiter.

So konnten, trotz erschwerter Bedingungen aufgrund der Pandemie, zahlreiche Operationen unter anderem in Peru, Bolivien, Ruanda, Indien, Bangladesch und Vietnam erfolgreich durchgeführt werden.

Im Inland

Der Pflegedienst Häusliche Kinderkrankenpflege e.V. in Stuttgart (www.hkp-stgt.de) betreut akut oder chronisch kranke Kinder in ihrer vertrauten Umgebung zu Hause.

Dank dem Einsatz der Gesundheits- und KinderkrankenpflegerInnen können Kinder, die zum Beispiel nach einer Operation in einer Klinik oder auch palliativ behandelt werden müssen, bei ihren Eltern daheim versorgt werden. Eine ungemeine Entlastung für die Patienten wie für die Angehörigen, gerade auch während der Covid-19-Pandemie.

2019_Ostafrika_Kind%201_vor%20OP_mit%20M
2019_Ostafrika_Kind%201_nach%20OP_mit%20
2017_Vietnam_Papa%20Hand%20post%20innig_
2015_Indien_pre_IMG_6316_edited
2015_Indien_post_IMG_8079_edited
2014_Peru_Lauro_pre_0019_edited
2014_Peru_Lauro_post_DSC_0232_edited
2008_Kamerun_P1060733_edited